Queer-Referat

Das Queer-Referat ist da für LesBiSchwule, trans*, intersex*, asexuelle oder einfach noch weiter gefasst - queere Menschen in München. Wir setzen uns für Deine Belange ein, informieren, machen Hochschulpolitik und Veranstaltungen. Wir haben für alle(s) ein offenes Ohr!

Das Queer-Referat ist ein Kreis freier Aktivist*innen aus München, teilweise assoziiert mit der Studierendenvertretung der LMU München.
Weitere Informationen finden sich im Impressum.

©2011 – 2017 Queer-Referat

Events

Inhalte

Die Schwestern der Perpetuellen Indulgenz

© SPI München ★ neu

Ein Überblick über die mysteriösen Schwestern mit dem weißen Gesicht – geschichtlich und politisch. Weiterlesen 

am 2. Juni 2015 von Muriel Aichberger und Klaus Arthur Schmid

Vortragsmitschnitt Benjamin Lipp

Screenshot aus dem TV-Spot von "Kein Täter werden" ★ neu

Audiomitschnitt des Vortrags „Pädophiles Begehren und die Unordentlichkeit des A-/Normalen“, gehalten von Benjamin Lipp am 13. Juni 2014 im Rahmen unseres „perversen Semesters“. Weiterlesen 

am 9. Juli 2014 von Klaus Arthur Schmid

El Orgullo Iberico

Motto der IU: Sin Feminismo No Hay Orgullo – Without Feminism, There Is No Pride ★ neu

Wie die Spanier*innen ihren Stolz feiern – und was wir vielleicht daraus lernen können. Ein Erfahrungsbericht vom 36. Gay Pride Madrid und der größten Party Spaniens. Weiterlesen 

am 7. Juli 2014 von Klaus Arthur Schmid

Das SoSe 2014 – ein ‚perverses‘ Semester

a_das-sose-2014---ein-_perverses

Das Queer-Referat der Studierendevertretung der Ludwig-Maximilian-Universität München plant das Sommersemester 2014 unter das Motto ‚perverses Semester‘ zu stellen. Was es damit auf sich hat, warum wir das notwendig finden, und vor allem welche Themen behandelt werden und welche Veranstaltungen geplant sind erfährst du hier. Weiterlesen 

am 20. Februar 2014 von Muriel Aichberger

Lieber Herr Goppel,…

Thomas Goppel

Zwar liegt die Aussage schon eine Weile zurück, doch sie ist nicht minder aktuell: auf seiner Facebook-Seite schreibt Herr Goppel von „Qualitätsunterschieden” bei homosexuellen Paaren.
Ich hielt es für angebracht, das mal ganz pragmatisch zu kommentieren. Weiterlesen 

am 26. September 2012 von Klaus Arthur Schmid

Mary Wollstonecraft

Mary Wollstonecraft

Eine Schriftstellerin, Übersetzerin, Philosophin und Frauenrechtlerin. Oft wird ihre irische Abstammung betont, obwohl sie in London geboren wurde. Sie setzte sich vor allem in ihrer berühmten Schrift „A vindication on the rights of women“ für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein.

Weiterlesen 

am 30. Juli 2013 von Muriel Aichberger

Warum Feminismus?

a_feminismus

Sich heute selbst als Feminist*in (Pro-Feminist*) zu bezeichnen, grenzt – überspitzt gesagt – an sozialen Selbstmord und führt meist zu Verachtung und Aggression, auf alle Fälle zu Abneigung, oder einem abwertenden Belächeln. Warum es trotzdem unerlässlich ist, nicht nur für ‚Frauen‘, und wo die soziale Sprengkraft und das Potential liegen, möchte dieser Artikel untersuchen.

Weiterlesen 

am 22. April 2012 von Muriel Aichberger