Queer-Referat

Das Queer-Referat ist da für LesBiSchwule, trans*, intersex*, asexuelle oder einfach noch weiter gefasst - queere Menschen in München. Wir setzen uns für Deine Belange ein, informieren, machen Hochschulpolitik und Veranstaltungen. Wir haben für alle(s) ein offenes Ohr!

Das Queer-Referat ist ein Kreis freier Aktivist*innen aus München, teilweise assoziiert mit der Studierendenvertretung der LMU München.
Weitere Informationen finden sich im Impressum.

©2011 – 2016 Queer-Referat

Events

QueerPleasure Vol.3

QueerPleasure Vol.3 QueerPleasure ist das übergalaktische Charity-Event mit Tanz, Show und Mikrophon Frohlocket! denn die Tunten sind endlich erwacht aus dem Schaumweinrausch der letzten QueerPleasure-Party und freuen sich, Euch alle, ihr liebsten Geschöpfe dieser Erde, erneut zur üüüüübergalaktischsten und schangeligsten Party Münchens, Bayerns und des gesamten Erdkreises einzuladen!

am 09. June 2016 um 20:00 Uhr
Kafe Marat, Thalkirchnerstraße 102

Inhalte

Presseerklärung zum Artikel „Sex-Treffen in Uni-Gebäude: LMU reagiert.“

Per ★ neu

Das Queerreferat der Studierendenvertretung der LMU vertritt alle queeren Studierenden und deren Belange. Wir kritisieren die tendenziöse Berichterstattung der „Tz München“, die in ihrem Artikel nicht nur homophobe Vorurteile reproduziert, sondern bewusst ein Klima der Angst schürt – und dies beiderseitig: Bei schwulen und anderen MSM (Männer*, die mit Männern* Sex haben), die die Toilette Adalbertstaße frequentieren, ebenso wie bei Toilettennutzer*Innen. Weiterlesen 

am 25. April 2016 von Nico Erhardt

Die Schwestern der Perpetuellen Indulgenz

© SPI München ★ neu

Ein Überblick über die mysteriösen Schwestern mit dem weißen Gesicht – geschichtlich und politisch. Weiterlesen 

am 2. Juni 2015 von Muriel Aichberger und Klaus Arthur Schmid

Die Pille davor – Neue Wege der HIV-Prävention

a_warum-gegenderte-sprache-die-w ★ neu

Bereits seit einigen Jahren wird die sog. PEP [Post Expositions Prophylaxe] eingesetzt, um eine Ansteckung mit HIV binnen 24 Stunden nach Risikokontakt zu verhindern. Diese Methode funktioniert, bei richtiger Anwendung, der einmonatigen Einnahme von HIV-Medikamenten, bei einer überragenden Mehrheit der AnwenderInnen. Die PEP ist deshalb notwendig, da immer wieder Unfälle vorkommen (bspw. ein geplatztes Kondom, Blutkontakte in der Medizin) und keineswegs mit einem Freifahrtschein für ungeschützten Geschlechtsverkehr zu verwechseln.

Weiterlesen 

am 12. April 2015 von Nico Erhardt

Magnus Hirschfeld

Magnus-Hirschfeld

Dr. Magnus Hirschfeld war eine der ersten und wohl wichtigsten Personen in Deutschland die sich für das Wohl und die Anerkennung von homosexuellen Personen eingesetzt hat. Ein (viel zu) kurzer Artikel, der einige wenige wichtige Meilensteine seines Lebens aufzählt.

Weiterlesen 

am 21. Juli 2013 von Muriel Aichberger

Warum Feminismus?

a_feminismus

Sich heute selbst als Feminist*in (Pro-Feminist*) zu bezeichnen, grenzt – überspitzt gesagt – an sozialen Selbstmord und führt meist zu Verachtung und Aggression, auf alle Fälle zu Abneigung, oder einem abwertenden Belächeln. Warum es trotzdem unerlässlich ist, nicht nur für ‚Frauen‘, und wo die soziale Sprengkraft und das Potential liegen, möchte dieser Artikel untersuchen.

Weiterlesen 

am 22. April 2012 von Muriel Aichberger

Stonewall was a riot!

a_stonewall-was-a-riot

Immer mehr Homos können sich mit dem Begriff ‚queer‘ als Identitätskategorie und Selbstbezeichnung anfreunden. Die wenigsten interessieren sich für dessen Herkunft, noch weniger wissen etwas darüber. Dabei steht dieser Begriff für eine Widerständigkeit, die einmal fester Bestandteil jedes Homo*Aktivismus sein musste. Denn ‚Stonewall was a riot!‘ die Rechte die wir heute haben, die Freiheit mit der wir uns heute selbst behaupten können, sei sie auch noch so klein und gefährdet, wie die Beispiele aus einigen Ländern Europas aber auch weltweit zeigen, haben wir den mutigen, widerständigen Vorkämpfer*innen zu verdanken, die ihre Freiheit, ihre Liebe und ihr Leben eingesetzt haben, um für sich ein würdiges Leben und Lieben zu erkämpfen. Ein flammender Appell gegen die Bestrebungen endlich in der Normgesellschaft anzukommen und für die Möglichkeiten, die Widerstand dagegen bietet.

Weiterlesen 

am 26. Juli 2013 von Muriel Aichberger

Interview mit Wilma

a_wilma---man-muss-es-einfach-au

Münchens neue Jugendgruppe für lesbische und bisexuelle Jugendliche stellt sich vor.

Weiterlesen 

am 14. November 2013 von Antonia Netzer