Queer-Referat

Das Queer-Referat ist da für LesBiSchwule, trans*, intersex*, asexuelle oder einfach noch weiter gefasst - queere Menschen in München. Wir setzen uns für Deine Belange ein, informieren, machen Hochschulpolitik und Veranstaltungen. Wir haben für alle(s) ein offenes Ohr!

Das Queer-Referat ist ein Kreis freier Aktivist*innen aus München, teilweise assoziiert mit der Studierendenvertretung der LMU München.
Weitere Informationen finden sich im Impressum.

©2011 – 2017 Queer-Referat

Events

Quietschbunter Sektempfang

Und wieder ein neues Wintersemester! Weil es langsam auch kalt wird, laden wir euch zum bekannten Gruppenkuscheln zum Semestersart ein - inklusive dem ein oder anderem Schluck Sekt. Los geht es um 19 Uhr und es gilt First come - first drink. Also, ab in den Wintermantel und rein ins Vergnügen.

am 24. Oktober 2017 um 19:00 Uhr
LMU StuVe, Leopoldstraße 15

QueerPleasure V

Yaaay, endlich gibt’s mal wieder eine Party des Queerreferates. Die Nächte werden länger, die Tage dunkler, die Geister erwachen und mit Ihnen auch die Tunten des Queerreferates, die Euch alle zur Eröffnungsparty des neuen Semesters, der fünften Queerpleasure-Party im Kafe Marat einladen. Diesmal unter dem Motto Halloween. Passenderweise dazu hält unsere liebe Erika Ventsmann um 21 Uhr einen Vortrag zu queeren Charakteren in Horrorfilmen. Natürlich gibt es auch diesmal wieder eine Show, in der wir in altbekannter, schangeliger Weise auf der Bühne unser Unwesen treiben. Das wird megatoll! aber natürlich nur mit Euch. Also nehmt Euch schon mal den Donnerstag, dem 26. Oktober 2017 ab 20 Uhr frei, denn das dürft ihr nicht verpassen. Wir freuen uns auf Euch!

am 26. Oktober 2017 um 20:00 Uhr
Kafe Marat, Thalkirchnerstraße 102

Inhalte

Die Schwestern der Perpetuellen Indulgenz

★ neu

Ein Überblick über die mysteriösen Schwestern mit dem weißen Gesicht – geschichtlich und politisch. Weiterlesen 

am 2. Juni 2015 von Muriel Aichberger und Klaus Arthur Schmid

Vortragsmitschnitt Benjamin Lipp

★ neu

Audiomitschnitt des Vortrags „Pädophiles Begehren und die Unordentlichkeit des A-/Normalen“, gehalten von Benjamin Lipp am 13. Juni 2014 im Rahmen unseres „perversen Semesters“. Weiterlesen 

am 9. Juli 2014 von Klaus Arthur Schmid

El Orgullo Iberico

★ neu

Wie die Spanier*innen ihren Stolz feiern – und was wir vielleicht daraus lernen können. Ein Erfahrungsbericht vom 36. Gay Pride Madrid und der größten Party Spaniens. Weiterlesen 

am 7. Juli 2014 von Klaus Arthur Schmid

Betrifft: Eherecht

Am Donnerstag, den 28. Juni hält der Bundestag eine namentliche Abstimmung zur Öffnung der Ehe für Personen gleichen Geschlechts.
Ich habe dazu mal meinem MdB geschrieben – mach‘ Du es doch auch

Weiterlesen 

am 27. Juni 2012 von Klaus Arthur Schmid

Olympe de Gouges

Olympe de Gouges

Theaterautorin, Schriftstellerin, Revolutionärin und Frauenrechtlerin. Sie war eine der ersten, die für die ‚Gleichberechtigung‘ der Frau eintrat. Im Zeitalter der französischen Revolution (1789 – declaration des droits de l’homme) war sie es, die 1791 die erste Deklaration der Rechte der Frau und Bürgerin verfasste. Sie wurde vor allem auch deshalb Opfer des ‚terreur‘ und 1793 auf der Place de la concorde hingerichtet.

Weiterlesen 

am 29. Juli 2013 von Muriel Aichberger

Coming Out?! – Na Klar!

Colorful School Lockers

Für viele LGBTIAQs ist es heute keine Frage mehr, sich früher oder später zu offenbaren. Für andere bleibt es lange Gewissheit, niemals jemandem davon zu erzählen. Fakt ist, wenn eine*r von der (heterosexuellen) Norm abweicht, ist alles anders als sonst und, wenn eine*r sich nicht verstecken müssen will, führt kein Weg an einem – zumindest teilweise – Coming Out vorbei. Die wenigsten aber wissen, dass dieses ‚coming out‘ eine Geschichte hat, und zwar eine emanzipatorische. Weiterlesen 

am 25. Februar 2014 von Muriel Aichberger

Pervers! Krank! Verboten!

Devianz, also Abweichung ist immer eine Herausforderung, besonders allerdings, wenn es sich um tabuisierte (sexuelle) Empfindungen handelt. Zoophilie, Koprophilie, Inzest, Pädophilie. In unserer Gesellschaft herrschen einige eherene Tabus und Verbote. Dieser Artikel möchte Awareness ,für den Leidensdruck derer schaffen, die andere Begehrensstrukturen haben, als die, die wir leicht nachvollziehen können.

Weiterlesen 

am 9. Januar 2014 von Muriel Aichberger