Queer-Referat

Das Queer-Referat ist da für LesBiSchwule, trans*, intersex*, asexuelle oder einfach noch weiter gefasst - queere Menschen in München. Wir setzen uns für Deine Belange ein, informieren, machen Hochschulpolitik und Veranstaltungen. Wir haben für alle(s) ein offenes Ohr!

Das Queer-Referat ist ein Kreis freier Aktivist*innen aus München, teilweise assoziiert mit der Studierendenvertretung der LMU München.
Weitere Informationen finden sich im Impressum.

©2011 – 2018 Queer-Referat

Events

Inhalte

Die Schwestern der Perpetuellen Indulgenz

★ neu

Ein Überblick über die mysteriösen Schwestern mit dem weißen Gesicht – geschichtlich und politisch. Weiterlesen 

am 2. Juni 2015 von Muriel Aichberger und Klaus Arthur Schmid

Vortragsmitschnitt Benjamin Lipp

★ neu

Audiomitschnitt des Vortrags „Pädophiles Begehren und die Unordentlichkeit des A-/Normalen“, gehalten von Benjamin Lipp am 13. Juni 2014 im Rahmen unseres „perversen Semesters“. Weiterlesen 

am 9. Juli 2014 von Klaus Arthur Schmid

El Orgullo Iberico

★ neu

Wie die Spanier*innen ihren Stolz feiern – und was wir vielleicht daraus lernen können. Ein Erfahrungsbericht vom 36. Gay Pride Madrid und der größten Party Spaniens. Weiterlesen 

am 7. Juli 2014 von Klaus Arthur Schmid

Lost?

Du hast gerade erst neu an der LMU angefangen und hast keine Ahnung, wohin Du Dich wenden sollst?
Gerade für LGBTAI*-Menschen kann es anfangs schwer sein, Anschluss zu finden.

Weiterlesen 

am 22. Oktober 2012 von Klaus Arthur Schmid

„Homoehe“? Nein danke!

Es handelt sich hier keineswegs um einen Scherz oder eine ironische Überspitzung. In diesem Artikel möchte ich erklären warum ich als queere* Anarchofeminist*in gegen die „Homoehe“ bin. Im Laufe des Artikels soll jedoch auch klar werden, dass das persönliche Glück einzelner Menschen für mich immer im Vordergrund steht. Ich prangere hier das Konzept der Ehe, wie es seit Jahrhunderten besteht an, und plädiere für dessen Abschaffung. Es gibt wunderbare Alternativen zum jahrhundertealten Korsett der bürgerlichen Zweierbeziehung und dem heute bereits im Alltagsleben überkommenen Konzept der bürgerlichen Familie aus Vater²-Mutter²-Kind². Ich finde nichts falsch am Wunsch, auch heute noch nach diesen Traditionen zu leben. Einzig die damit verbundenen finanziellen und gesellschaftlichen Vorteile müssen, wenn überhaupt, nach anderen Kriterien verteilt werden.

Weiterlesen 

am 22. Dezember 2012 von Muriel Aichberger

Stonewall was a riot!

Immer mehr Homos können sich mit dem Begriff ‚queer‘ als Identitätskategorie und Selbstbezeichnung anfreunden. Die wenigsten interessieren sich für dessen Herkunft, noch weniger wissen etwas darüber. Dabei steht dieser Begriff für eine Widerständigkeit, die einmal fester Bestandteil jedes Homo*Aktivismus sein musste. Denn ‚Stonewall was a riot!‘ die Rechte die wir heute haben, die Freiheit mit der wir uns heute selbst behaupten können, sei sie auch noch so klein und gefährdet, wie die Beispiele aus einigen Ländern Europas aber auch weltweit zeigen, haben wir den mutigen, widerständigen Vorkämpfer*innen zu verdanken, die ihre Freiheit, ihre Liebe und ihr Leben eingesetzt haben, um für sich ein würdiges Leben und Lieben zu erkämpfen. Ein flammender Appell gegen die Bestrebungen endlich in der Normgesellschaft anzukommen und für die Möglichkeiten, die Widerstand dagegen bietet.

Weiterlesen 

am 26. Juli 2013 von Muriel Aichberger

My private gender confusion

Stell dir vor, du wachst eines Tages auf und eine der zentralsten Kategorien nach denen Menschen in unserer Gesellschaft eingeordnet und bewertet werden, macht für dich keinen Sinn mehr. Eine persönliche Lagebeschreibung zur Einordnung in die Geschlechtermatrix.

Weiterlesen 

am 22. Oktober 2012 von Muriel Aichberger